Kategorie: Office 365

Bulgarian Excel Days 2019 in Sofia

Was für ein Feuerwerk!!! Und wie schade, das wir hier in Deutschland ein solch krass gutes Event nicht stemmen können. Oder?

Zwischen dem 20. und 23. November 2019 haben sich in Sofia über 400 Personen zu den Bulgaria Excel Days 2019 zusammengefunden. Neben diversen eintägigen Masterclasses in PowerPivot, Power Query und Financial Controlling gab es noch eine Großveranstaltung in der einem in kurzen Vorträgen die Informationen nur so um die Ohren geflogen sind. Unglaublich wertvoll, spannend vorgetragen und für unsere Verhältnisse dann auch noch günstig.

A1ExcelDays

Mit dabei waren unter anderem

  • die Gastgeberin und Excel MVP Boriana Petrova
  • aus Australien MVP Liam Bastick – absolut fit in Financial Modelling
  • aus den Niederlanden MVP Tony der Jonker, ebenfalls Financial Modelling und Organisator der Excel Experience Days und des Amsterdam Excel Summit
  • aus dem schönen Wien Excel MVP und YouTube-Kollegin Leila Gharani
  • aus Kanada beehrte und MVP Ken Puls mit krass-guten Themen zu Power Query
  • aus Slowenien der brilliante Excel MVP Gašper Kamenšek. Gašper organisiert die aktuell stattfindende Excel Olympics Conference 2019 in Ljubljana
  • Excel MVP Frederic Le Guen aus Frankreich mit ein paar wirklich kleveren Tricks
  • einige Mitglieder des für Excel verantwortlichen Microsoft Teams
  • und so viele mehr…

Glaubt mir bitte: die waren alle wirklich sehr gut und haben neben einer unterhaltsamen und lehrreichen Performance auch viel Lehrmaterialien zur Nachbereitung mitgeliefert.

A1Ken

Ken Puls und Gašper Kamenšek haben mir in den Masterclasses den Horizont erweitert.

Von dem, was ich dort alles gesehen und gelernt habe, kann und werde ich euch nicht alles über den kostenlosen YouTube-Kanal oder die Stammtische zur Verfügung stellen können. Meine Schulungs- und Beratungskunden profitieren natürlich davon!
Das was ich dort gesehen habe, kann ich kaum mit einem Buch oder Videokurs lernen. Die Vorträge liefern mir aber einen Ansatzpunkt, wo ich mit der Fortbildung in Power Query, PowerPivot und Co. weitermachen kann und sollte. Und es gibt natürlich super Kurse, wie z.B. Power Query von Ken Puls und PowerPivot von Rob Collie und Matt Allington.

Wenn Ihr mit Excel arbeitet und von Excel massiv für euren Job profitiert, warum nehmt ihr nicht an solchen internationalen Konferenzen teil? Ihr profitiert nicht nur vom Wissen der Besten der Besten der Besten, ihr habt auch die Möglichkeit des direkten Austauschs und könnt euch als kleine Entschädigung für den Reiseaufwand tolle Städte anschauen. Sofia hat mich echt umgehauen! Also die Stadt!

A1Auto

Ein bisschen Spaß durfte nicht fehlen… Tony, Frederic, ich und Leila.

Einen ähnlich positiven Bericht werde ich aus Ljubljana abliefern dürfen. Ich habe heute einen DAX PowerPivot-Kurs bei MVP Matt Allington absolviert, genieße hier die Gastfreundschaft von Gašper Kamenšek und bin mal wieder erstaunt… ich bin der einzige Deutschsprachige hier…

Sonnige Grüße
Andreas

P.S.: Schaut euch doch mal um… nächstes Jahr gibt es den Amsterdam Excel Summit 2020, den Global Excel Summit 2020 in London https://globalexcelsummit.com , natürlich wieder die Bulgaria Excel Days und die Excel Olympics Conference in Ljubljana.

P.P.S.: Wer es lieber „deutsch“ mag, dem empfehle ich mit gutem Gewissen die Excel-Kompetenztage in Fulda und die bestimmt auch wieder stattfindenden Munich Excel Days.

P.P.S.: Hey! Und natürlich bin ich auch noch für euch da! Denkt an die Excel-Stammtische!

 

 

XVERWEIS statt SVERWEIS, INDEX und VERGLEICH !!!

Das ist der HAMMER!

Endlich ist ein würdiger Nachfolger für die Funktionen SVERWEIS bzw. die Funktionkombination INDEX und VERGLEICH veröffentlicht worden.

Mit dem Funktionsupdate der Office 365 Insider Fast-Version stehen die neuen Funktionen XVERWEIS und XVERGLEICH erst einmal einer sehr kleinen Gruppe von Office-Testnutzern zur Verfügung. In welchem Zeitraum die Funktionen allgemein zugänglich gemacht werden, ist noch nicht bekannt.

Die Funktion XVERWEIS benötigt explizit keine Suchspalte, die sich vorne links in der Datenmatrix befindet. Dies war immer eine der Schwachstellen des SVERWEISES, so dass die Datenmatrix immer erst umgebaut werden musste.

Syntax:

=XVERWEIS(Suchkriterium;Suchmatrix;Rückgabematrix;[Vergleichsmodus];[Rückgabemodus])

Suchkriterium: Ist derjenige Wert oder ein nah beim Suchkriterium gelegener Wert, der in der Suchmatrix aufgespürt bzw. identifiziert werden soll. An dieser Stelle kann auch auf einen Datenbereich mit Suchwerten verwiesen werden – es wird dann statt eines Ergebnisses pro Suchkriterium ein Wert in einer Matrix erzeugt (Stichwort dynamische Arrays).

Im Beispiel soll die Rechnungsnummer in Zelle H4 gefunden werden.

XVERWEIS_01

Suchmatrix: Ist die Spalte oder Zeile von Werten, in der das Suchkriterium gefunden werden soll. In der Suchmatrix kann sich der gesuchte Wert auch mehrfach befinden. Die Suchmatrix kann unsortiert, auf- und absteigend sortiert sein. Die Suchmatrix kann sich irgendwo im Datenbereich befinden.

Gesucht wird hier in der Tabelle tabRechnungen in Spalte RECHNUNG.

XVERWEIS_02

Rückgabematrix: Ist ein Bereich aus den Daten, den man bei gefundenem Suchkriterium ausgegeben haben möchte. Dank der dynamischen Arrays kann die Rückgabematrix auch aus mehreren Spalten oder Zeilen bestehen.

Wenn die passende Rechnung gefunden wurde, soll daneben das Zielland aus der Spalte ZIEL wiedergegben werden.

XVERWEIS_03

Vergleichsmodus: Soll der Wert des Suchkriteriums exakt gefunden werden? Oder eventuell ein Wert der etwas größer oder kleiner ist? Oder soll auch mit Platzhaltern wie Sternchen *, Tilde ~ und Fragezeichen ? gesucht werden? Dieses Feld ist optional zu füllen. Standardmäßig wird die exakte Suche gewählt, sollte der Vergleichsmodus frei bleiben.  Als Eingabe wird einer der Werte 0, -1, 1 oder 2 gewählt.

Ich wähle die Zahl 0 für den exakten Treffer nach der Rechnungsnummer und die Zahl eins beim Rückgabemodus für eine komplette Suche in den Daten, die nicht sortiert sein müssen.

 

 

Rückgabemodus: Soll die Liste von Oben nach unten oder unten nach oben durchsucht werden? Liegt eine sortierte Liste vor? Oder ist die Liste unsortiert. Mit 1;-1;2 oder -2 kann man vorab seine Wahl treffen. Wobei ein Sortieren der Liste die Suche schneller machen würde, ein versehentliches Umsortieren aber die Suche eventuell fehlerbehaftet macht. Auch dieser Wert ist optional, per Standard wird oben nach unten durchsucht.

Am besten schaust du ins Video, um dir die Funktionsweise von XVERWEIS anzuschauen.

Ich werde auch am nächsten Excel-Stammtisch in Essen am 18. September 2019 mehr zu dieser neuen Funktion berichten.
Es bleibt aber leider erst einmal abzuwarten, wie groß der Kreis der Personen sein wird, die diese Funktion nutzen können. Bitte also immer noch die alten Lösungen in der Hinterhalt haben 😦 Zumindest stehen mir XVERWEIS und XVERGLEICH auch schon auf meinem Mac zur Verfügung.

Mehr zum Funktionsumfang und den Anwendungsmöglichkeiten erfährst Du hier:

 

Videolink: https://youtu.be/FyDB55xzBUQ

Ich freue mich über Deine Kommentare unterhalb des Videos. Was hälst Du von dieser Funktion? Wäre Dir diese Funktion so wichtig, um auf Office 365 umzusteigen?

Beste Grüße

Andreas

P.S.: Merci an die Kollegen, die meine Amazon-Listen entdeckt haben 😉

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/VT98VIVR6CX8?&sort=default

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/2KKWCBR7ZZ96W/ref=nav_wishlist_lists_1?_encoding=UTF8&type=wishlist

Kalendertabelle – volle 10 Jahre

Warum war ein Monat so umsatzschwach? Wie viele Verkaufstage hat ein Monat? Oder wie sieht mein aktueller Umsatz im Vergleich zum passenden Vorjahreszeitraum aus?

Zahlen sagen nur wenig aus, wenn man sie ohne Kontext betrachtet. Zeitraum, Zeitpunkt, parallel laufende Ereignisse etc.
Zudem sieht der Kalender auch nicht für jeden gleich aus.

Wir betrachten meist das Kalenderjahr – und das schon aus unterschiedlichem Blickwinkel. Für die einen beginnt die Woche am Montag und hat fünf Arbeitstage – für die andere jedoch 6 Verkaufs- und Arbeitstage. Für die einen beginnt die erste Kalenderwoche automatisch am 1. Januar einen Jahres (z. B. in den USA) – für uns in der Woche, in der mehr neue Tage als Tage des alten Jahres sind (also mindestens vier Januartage und somit auch der Donnerstag). Für das eine Unternehmen ist das Wirtschaftsjahr identisch mit dem Kalenderjahr – wenn man sich aber die Geschäftsberichte großer Unternehmen anschaut, beginnt zum Beispiel bei thyssenkrupp das Geschäftsjahr am 1. Oktober eines Jahres und endet am 30. September des Folgejahres. Entsprechend werden auch die Monate anders gezählt. Theater widerum haben neben Kalender- und Geschäftsjahr noch ein zusätzliches Spieljahr … ach ja, Ferien pro Bundesland und abweichende Feiertage gibt es ja auch noch.

Kalendertabellen selbst können Großteils automatisiert errechnet werden. Andere Informationen wie z. B. der Reformationstag aus dem Jahr 2018 und z. B. die Ferien eines Bundeslandes wie Nordrhein-Westfalen müssen manuell ergänzt werden.

In einer neuen Seminarreihe gehe ich auf die Kalendererstellung und Datumsberechnung in Excel selbst, in Power Query mit der eigenen Programmiersprache M, sowie der Erstellung in PowerPivot mit DAX-Funktionen (Data Analysis Expressions) ein. Als i-Tüpfelchen könnte noch die Kalenderberechnung in VBA folgen. Oder schreibt man das mittlerweile iTüpfelchen?

Einige sind ja schon auf mein PDF-Skript gestoßen. Das wird nach und nach fortgeführt: Excel – Datums- und Zeitfunktionen

Auch hatte ich an anderer Stelle schon mal eine Kalendertabelle zur Verfügung gestellt und die Feiertage und Schulferien von NRW ergänzt. Diese Informationen und weitere Ergänzungen gibt es nun zum Download in folgender Excel-Datei (aktualisiert!): Kalendertabelle

Die Datei liegt im XLSX-Format vor und beinhaltet auch Informationen zur Ermittlung von Geschäfts- bzw. Fiskaljahren.

Für alle, die nichts herunterladen wollen oder dürfen, die Spalten enthalten:

  1.  Spalte:   Datum –> Liste manuell gelistet
  2.  Spalte:   Jahr =JAHR([@Datum])
  3.  Spalte:   Monat_kurz =MONAT([@Datum])
  4.  Spalte:   Monat =TEXT([@Datum];“MMMM“)
  5.  Spalte:   Tag Monat =TAG([@Datum])
  6.  Spalte:   Tag Woche =WOCHENTAG([@Datum];2)
  7.  Spalte:   Wochentag =TEXT([@Datum];“TTTT“)
  8.  Spalte:   Tage im Monat =TAG(MONATSENDE(DATUM([@Jahr];[@[Monat_kurz]];1);0))
  9.  Spalte:   KW =KALENDERWOCHE([@Datum];21)
  10.  Spalte:   Quartal =“Q“&AUFRUNDEN([@[Monat_kurz]]/3;0)
  11.  Spalte:   Jahr Quartal =[@Jahr]&“ „&[@Quartal]
  12.  Spalte:   Jahr Monat =TEXT([@Datum];“JJJJ-MM“)
  13.  Spalte:   Halbjahr =WENN([@[Monat_kurz]]<=6;“HJ 1″;“HJ 2″)
  14.  Spalte:   Jahr KW =JAHR([@Datum])-WENN(UND(MONAT([@Datum])=1;
    KALENDERWOCHE([@Datum];21)>51);1;0)+WENN(UND(MONAT([@Datum])=12;
    KALENDERWOCHE([@Datum];21)=1);1;0)&“-„&TEXT(KALENDERWOCHE([@Datum];21);“00“)
  15.  Spalte:   Feiern NRW –> manuell auf WAHR und FALSCH gesetzt
  16.  Spalte:   Feiertage NRW –> manuell auf WAHR und FALSCH gesetzt
  17.  Spalte:   Werktag =WENN([@[Tag Woche]]<=5;“Werktag“;“Wochenende“)
  18.  Spalte:   Verkaufstage Monat NRW =ZÄHLENWENNS([Tag Woche];“<=“&6;[Jahr];JAHR([Datum]);
    [Monat_kurz];MONAT([Datum]);[Feiertag NRW];FALSCH)
  19.  Spalte:   Werktage Monat NRW =ZÄHLENWENNS([Tag Woche];“<=“&5;[Jahr];
    JAHR([Datum]);[Monat_kurz];MONAT([Datum]);[Feiertag NRW];FALSCH)
  20.  Spalte:   FY =rngFYPräfix&WENN(rngStartFiskaljahr=1;[@Jahr];
    WENN([@[Monat_kurz]]<rngStartFiskaljahr;[@Jahr]-1&“/“&RECHTS([@Jahr];2);
    [@Jahr]&“/“&1*RECHTS([@Jahr];2)+1))
  21.  Spalte:   FY M =[@FY]&“ – „&TEXT(WENN([@[Monat_kurz]]<
    rngStartFiskaljahr;12-rngStartFiskaljahr+[@[Monat_kurz]];[@[Monat_kurz]]-rngStartFiskaljahr)+1;“00“)
  22.   Spalte:   FY Q =[@FY]&“ – Q“&AUFRUNDEN((WENN([@[Monat_kurz]]<
    rngStartFiskaljahr;12-rngStartFiskaljahr+[@[Monat_kurz]];
    [@[Monat_kurz]]-rngStartFiskaljahr)+1)/3;0)

Auf dem zweiten Tabellenblatt gibt es zwei Zellen benannte Zellen. Die mit rngStartFiskaljahr benannte Zelle muss auf Werte zwischen 1 und 12 gesetzt werden. Die benannte Zelle rngFYPräfix beinhaltet z. B. „GJ “ für Geschäftsjahr oder „FY “ für fiscal year.

Alle Angaben und Berechnungen sind ohne Gewähr. Also bitte noch einmal prüfen. Vielleicht mag sich auch jemand die Mühe machen und die Feiertage und Ferien für andere Bundesländer eintragen – dies allein war schon irre aufwendig.

So!!! Nun haben wir eine Basis, auf die ich in neuen Videos eingehen werde.
Freue mich auf Feedback bei YouTube und auch Danke an alle, die den Kanal supporten.

Bis bald
Andreas

Funktion FELDWERT für neue Datentypen in Excel – Geografie und Aktien

 

In meiner neuesten Version von Office 365 ProPlus (Plan E3) stehen mir zwei neue Datentypen zur Verfügung. Falls noch nicht geschehen, aktualisiere Deine Office-Version mit DATEI – KONTO – Updateoptionen – Jetzt aktualisieren. Es kann tatsächlich sein, dass Du die neuen Datentypen noch nicht verfügbar hast und ein paar Wochen oder Monate warten musst – das hängt auch von Deiner Version und Deiner IT-Abteilung ab. Bzw. manche werden die Funktion wegen der entsprechenden Office-Installation auch einfach nicht erhalten. Deshalb dieser Artikel… prüfe, ob die Funktionalität vorhanden ist.

Im Register Daten befindet sich nun die Gruppe Datentypen mit den beiden Möglichkeiten, Aktiendaten und geografische Informationen aus dem Internet abzurufen.

Datentypen

Mit der Funktion FELDWERT können die in Datentypen konvertierten Felder abgefragt werden. So lassen sich von Aktientiteln die Preise und von Geodaten z.B. die Koordinaten, Währungen etc. abrufen.

Wenn Du mal ausprobieren möchtest, ob die Funktion FELDWERT und die neuen Datentypen bei Dir schon Funktionieren, kannst Du die folgende Datei laden.

Hinweis: Es wird dort angefragt, ob sie Zugriff aufs Internet nehmen darf – insofern die Funktion funktioniert, da ja hier Netzdaten abgerufen werden sollen: E940 Funktion Feldwert

Vielleicht wird es ja noch weitere Datentypen oder eine Ausweitung auf ältere Installationen von Office 2016 geben… wäre fein.

Euch viel Erfolg
Andreas

Videos zu den neuen Datentypen:

Link zum Video: https://youtu.be/eRWb4CXQJ-c

Und für Aktien:

Link zum Video: https://youtu.be/bVzjEXAlObM

Reicht es Ralph? Die Pin ist wieder da!

Kennt Ihr den Disney-Film Ralph reichts? Ich finde den Film super. Doch manchmal glaube ich, ist der auch bei Microsoft aktiv. Was hatten wir mit Office 2010 für ein schönes Haus, in dem im Dateibereich zuletzt genutzte Ordner angezeigt wurden und angeheftet werden konnten. Bis auf ein paar Macken (Name des Standarddesigns: Larissa, 2x die Schaltfläche Fenster einfrieren unter Ansicht) konnte Felix die meisten Fehler fixen. Tja… und der Pin war großartig…. BIS MAN IHN WIEDER WEGGENOMMEN HATTE! Was sollte das denn? Das fühlte sich auf einmal so richtig 2003-Retro an.

excel2016

Hier ein Produktbild aus dem aktuellen Excel 2016 aus Office 2016 Professional Plus. Keine Möglichkeit, Standardordner anzuheften.

Im Dezember 2015 hatte ich beim Excel Bootcamp in London mit einigen Excel Product Managern sprechen können. Sie haben uns wärmstens für Wünsche den neuen Microsoft-Bereich Uservoice empfohlen https://excel.uservoice.com/

Dort schaut das Product Team regelmäßig nach, welche Funktionalitäten gewünscht werden und was geändert werden sollte. Man nimmt sich die dortigen Einträge zu Herzen und möchte die dortigen Impulse nutzen, die Produkte noch besser zu machen. Ein Top-Wunsch ist z.B. ein Menü für die Standardeinstellungen für Pivot-Tabellen, damit man nicht immer alles nachträglich anpassen muss… bin gespannt.

Und mit dem heutigen monatlichen Office 365-Update gab es dann auch die große Überraschung. Ich nutzte neben Office 2016 Professional Plus auch ein Office 365-E3-Plan. Im Admin-Bereich habe ich eingestellt, dass ich die neuen Aktualisierung sofort nutzen möchte – First Release. Das ist nicht immer von Erfolg gekrönt, da Felix manchmal noch Fehler übersehen hat. Zeigt aber, wo die Reise hingeht und welche Möglichkeiten bald allgemein zur Verfügung stehen.

proplus

Ich zumindest freue mich über die neue „alte“ (oder alte „neue“?) Möglichkeit, wieder meine meist genutzten Ordner anzuheften…

excel-365

Also, wenn Ihr Office 365 nutzt, sollte diese Möglichkeit in den kommenden Monaten auch bei euch verfügbar sein. Das gilt natürlich auch für die anderen Office-Anwendungen.

Videolink: https://youtu.be/D8qCj459fzM

Träumt nicht von Excel!
Euer Andreas

 

Excel-Alternativen zur Funktion WENNS

at_Excel

Die Funktion WENNS steht seit dem aktuellen Office 365-Update in Excel 2016 zur Verfügung. LibreOffice Calc-Nutzer kennen diese Funktion bereits.

Doch wie sollen die Anwender vorgehen, die diese Funktion in Excel noch nicht nutzen können?

Anbei einige Alternativen zu WENNS mit SVERWEIS, VERWEIS, INDEX und VERGLEICH und der verschachtelten WENN-Funktion.

WENNS_Excel.jpg

Natürlich gibt es auch wieder ein Video dazu auf meinem neuen YouTube-Kanal!

Link zum Video https://youtu.be/YKWt08CcuzA

Käufer des USB-Sticks finden die Excel-Datei im Netz unter …\Excel600plus\at_Excel\at0002

Ich freue mich auf euer Feedback
Beste Grüße

Andreas