Getagged: Office 365

Excel Olympics Conference 2019 in Ljubljana

Jetzt ganz schnell an den Rechner das Wissen vertiefen!

Unglaublich, welchen neuen Input wir in Ljubljana bekommen haben. Ich hätte nicht gedacht, dass da noch so viel nach der Excel-„Party“ in Sofia kommen könnte.

Der slowenische Excel MVP Gašper Kamenšek hat in diesem Jahr zur Excel-Konferenz in die wirklich wunderschöne Hauptstadt des Landes eingeladen und eine wirklich tolle Konferenz vom Format des Amsterdam Excel Summits organisiert. Hier noch einmal großen Respekt an Vorreiter Tony de Jonker und Jan-Karel Pieterse aus den Niederlanden, die 2014 mit diesem Format gestartet sind.

Die vier parallel laufenden Masterclasses waren super organisiert und hatten mit Ken Puls, Leila Gharani und Liam Bastick natürlich grandiose Dozenten. https://www.conference.excelolympics.com/masterclass/ 

Ich selbst war beim DAX-Großmeister und MVP Matt Allington.

Lju03

Masterclass Demystefying DAX mit Matt Allington.

Auch Matt hat es wieder geschafft, mir einige lose Synapsen neu zu verbinden und mir DAX verständlicher zu machen. DAX steht für Data Analysis Expresssions und ist die Formelsprache für Excel PowerPivot und Power BI. Zusammen mit den Informationen der Vorwoche durch Ken Puls und Gašper Kamenšek hat sich mir die Welt des Datenmodells noch einmal völlig neu gezeigt. Mit dem neuen Wissen werde ich Matts Buch „Supercharge Power BI“ noch einmal völlig neu aufrollen. An dieser Stelle merkte ich, dass durch Lesen oder Videokurs alleine weniger Erkenntnisse fließen als bei einem Face-to-Face-Seminar mit krass heftigem Input mit Impactfaktor, der mich mich noch einmal so richtig auf Kurs bringt.

Der nachfolgende Konferenztag war wie Sofia auch eher zum Lauschen gedacht. Den wenigen Teilnehmern, die ebenfalls wie ich in der Vorwoche in Sofia waren, wurden hier großteils andere Informationen präsentiert. Von daher… mit dem Besuch BEIDER Konferenzen alles richtig gemacht.

Lju01

v.l.n.r.: Guy Hunkin (Senior Program Manager – Power Query ist sein Baby), Charles Williams, Matt Allington, Gastgeber Gašper Kamenšek, Ken Puls, Leila Gharani und the one and only Liam Bastick.

Und die richtig coolen Informationen und persönlichen Fragen wurden dann meist im Anschluss, so dass man hier sich vielleicht auch so manche persönliche Recherche oder Coaching-Stunde sparen konnte.

Wir waren knapp 50 Personen in Ljubljana. Mit gut der Hälfte hatte ich Kontakt. Es waren Teilnehmer aus Italien, Kroatien, Saudi-Arabien, Rumänien, Großbritannien, Aserbaidschan, natürlich Slowenien, Canada, Israel, Australien, Österreich und Deutschland anwesend. Natürlich war ich mal wieder der einzeige Deutsche, und die Kollegin aus Österreich ist euch auch sicher mit ihren fantastischen englischsprachigen Excel-Tutorials vertraut.

LJu02

Jetzt laufe ich schon Reklame für Leila 😉

Auch in Ljubljana gab es wieder hervorragende Dokumentationen zu den Masterclasses. Vor allem blieb mir aber eine Aussage von Guy Hunkin in Erinnerung: „Sagt den Leuten, dass sie weiter VBA nutzen sollen!“ Das sind doch mal gute Nachrichten, oder? Natürlich wird VBA nicht in der Online-Welt unterstützt – dort geht es hin zu JavaScript. Aber solange wir uns in der Windows-Welt bewegen, sollten unsere lang und mühsam aufgebauten Lösungen weiter funktionieren. Ich nehme ihn beim Wort 😉

Lju04

Guy Hunkin demonstrierete uns zudem coole Features zur Zusammenarbeit in Office 365, Makroaufzeichnung in JavaScript und zu Q&A mit „Ideen“. Ich konnte auch noch eine kleine Idee unterbringen, mit der vielleicht-vielleicht-vielleicht die neuen dynamischen Arrays noch einen richtigen Boost erfahren. Wir werden sehen 😉

Sehr dankbar bin ich für Gašpers Gastfreundschaft, das ging weiter über das Maß hinaus, wie ich es von hiesigen Veranstaltungen kenne. Hier können wir noch eine Menge lernen… DANKE!

Wie gehts nun hier weiter?

….Excel-Konferenzen in 2020….

Im April ist schon einmal der Global Excel Summit in London gesetzt. Allerdings richtet sich diese Veranstaltung eher an Freiberufler. Also an Personen, die mit Excel Geld verdienen möchten. Von daher auch das etwas andere Format und die Themenauswahl. Hey… ich habe hier noch aktuell gültige Rabattcodes auf dem Tisch…

Fast zeitgleich müsste eigentlich der Amsterdam Excel Summit sein. Würde sich ja lohnen, wenn eh so viele Speaker in der Region sind. Weitere Infos habe ich aber noch nicht.

Und für den Herbst hoffe ich auf die nächste Runde Sofia und Ljubljana.

Oder bekommen wir so etwas auch in Deutschland hin? Erwartet Ihr bei hiesigen Veranstaltungen, dass alle Redner auf Deutsch sprechen?

….Stammtische….

Natürlich erst einmal mit dem Excel-Stammtisch in Essen. Wir treffen uns wieder am 04.12.2019 ab 19 Uhr im Unperfekthaus. https://www.meetup.com/de-DE/Excel-Stammtisch-NRW/events/xdwdhryzqbpb/

Ich hoffe, es geht auch in Frankfurt weiter. Das Feedback war klasse. Zuletzt hatten wir uns dort mit 16 Personen bei unserem Gastgeber Matrix42 getroffen. Im Hinterkopf habe ich aktuell den 16.01.2020 – ist aber noch nicht geklärt. Der Termin kann auch gerne ohne mich stattfinden. Ich kann nur teilnehmen, wenn ich entsprechende Termine in der Region habe. https://www.meetup.com/de-DE/Excel-Stammtisch-Hessen/

Für den Stammtisch in Hannover habe ich immer noch keine Raumvorschläge erhalten. Ich hoffe, „meine“ Scouts vor Ort finden eine tolle Location für eine Abendveranstaltung.

….USB-Stick Excel 700….

Meine Sticks mit den Videos und Übungsdateien werden weiterhin angeboten – schaut mal oben links… gerade jetzt vor Weihnachten.

Ich baue aktuell aber auch deutschsprachige Kurse für Udemy. Ein kleiner Bonus für alle, die bis Ende 2019 einen Stick erwerben: Die Materialien der nächsten beiden Udemy-Kurse sind für euch im Stickpreis enthalten. Die Veröffentlichung sollte bis Mitte 2020 erfolgt sein.

….Danke für die netten Überraschungen….

Zuletzt ein großes Dankeschön für die schönen E-Mails mit eurem Feedback zum YouTube-Kanal und den Aufmerksamkeiten über meinen Link „Blog unterstützen“. Ist wirklich fein zu lesen, wenn euch meine Videos bei der Arbeit oder Qualifizierung helfen konnten bzw. ihr Schulungskosten einsparen konntet. Soll natürlich nicht heißen, dass ihr nicht mehr in meine Seminare kommt!

Euch erst einmal einen schönen ersten Advent…
Kommt sicher durch die Glühweinzeit

Andreas

Funktion FELDWERT für neue Datentypen in Excel – Geografie und Aktien

 

In meiner neuesten Version von Office 365 ProPlus (Plan E3) stehen mir zwei neue Datentypen zur Verfügung. Falls noch nicht geschehen, aktualisiere Deine Office-Version mit DATEI – KONTO – Updateoptionen – Jetzt aktualisieren. Es kann tatsächlich sein, dass Du die neuen Datentypen noch nicht verfügbar hast und ein paar Wochen oder Monate warten musst – das hängt auch von Deiner Version und Deiner IT-Abteilung ab. Bzw. manche werden die Funktion wegen der entsprechenden Office-Installation auch einfach nicht erhalten. Deshalb dieser Artikel… prüfe, ob die Funktionalität vorhanden ist.

Im Register Daten befindet sich nun die Gruppe Datentypen mit den beiden Möglichkeiten, Aktiendaten und geografische Informationen aus dem Internet abzurufen.

Datentypen

Mit der Funktion FELDWERT können die in Datentypen konvertierten Felder abgefragt werden. So lassen sich von Aktientiteln die Preise und von Geodaten z.B. die Koordinaten, Währungen etc. abrufen.

Wenn Du mal ausprobieren möchtest, ob die Funktion FELDWERT und die neuen Datentypen bei Dir schon Funktionieren, kannst Du die folgende Datei laden.

Hinweis: Es wird dort angefragt, ob sie Zugriff aufs Internet nehmen darf – insofern die Funktion funktioniert, da ja hier Netzdaten abgerufen werden sollen: E940 Funktion Feldwert

Vielleicht wird es ja noch weitere Datentypen oder eine Ausweitung auf ältere Installationen von Office 2016 geben… wäre fein.

Euch viel Erfolg
Andreas

Videos zu den neuen Datentypen:

Link zum Video: https://youtu.be/eRWb4CXQJ-c

Und für Aktien:

Link zum Video: https://youtu.be/bVzjEXAlObM

Reicht es Ralph? Die Pin ist wieder da!

Kennt Ihr den Disney-Film Ralph reichts? Ich finde den Film super. Doch manchmal glaube ich, ist der auch bei Microsoft aktiv. Was hatten wir mit Office 2010 für ein schönes Haus, in dem im Dateibereich zuletzt genutzte Ordner angezeigt wurden und angeheftet werden konnten. Bis auf ein paar Macken (Name des Standarddesigns: Larissa, 2x die Schaltfläche Fenster einfrieren unter Ansicht) konnte Felix die meisten Fehler fixen. Tja… und der Pin war großartig…. BIS MAN IHN WIEDER WEGGENOMMEN HATTE! Was sollte das denn? Das fühlte sich auf einmal so richtig 2003-Retro an.

excel2016

Hier ein Produktbild aus dem aktuellen Excel 2016 aus Office 2016 Professional Plus. Keine Möglichkeit, Standardordner anzuheften.

Im Dezember 2015 hatte ich beim Excel Bootcamp in London mit einigen Excel Product Managern sprechen können. Sie haben uns wärmstens für Wünsche den neuen Microsoft-Bereich Uservoice empfohlen https://excel.uservoice.com/

Dort schaut das Product Team regelmäßig nach, welche Funktionalitäten gewünscht werden und was geändert werden sollte. Man nimmt sich die dortigen Einträge zu Herzen und möchte die dortigen Impulse nutzen, die Produkte noch besser zu machen. Ein Top-Wunsch ist z.B. ein Menü für die Standardeinstellungen für Pivot-Tabellen, damit man nicht immer alles nachträglich anpassen muss… bin gespannt.

Und mit dem heutigen monatlichen Office 365-Update gab es dann auch die große Überraschung. Ich nutzte neben Office 2016 Professional Plus auch ein Office 365-E3-Plan. Im Admin-Bereich habe ich eingestellt, dass ich die neuen Aktualisierung sofort nutzen möchte – First Release. Das ist nicht immer von Erfolg gekrönt, da Felix manchmal noch Fehler übersehen hat. Zeigt aber, wo die Reise hingeht und welche Möglichkeiten bald allgemein zur Verfügung stehen.

proplus

Ich zumindest freue mich über die neue „alte“ (oder alte „neue“?) Möglichkeit, wieder meine meist genutzten Ordner anzuheften…

excel-365

Also, wenn Ihr Office 365 nutzt, sollte diese Möglichkeit in den kommenden Monaten auch bei euch verfügbar sein. Das gilt natürlich auch für die anderen Office-Anwendungen.

Videolink: https://youtu.be/D8qCj459fzM

Träumt nicht von Excel!
Euer Andreas

 

Power Query lernen…

… aber wie damit beginnen?

Seit dem Jahr 2013 beschäftige ich mich mit Power Query – zu Beginn kam es als Add-In unter dem Namen Data Explorer auf den Markt.

Und schon gab es lange Gesichter. Nur für Excel 2010 und Excel 2013… und das noch nicht einmal für alle Versionen von Excel 2010. Aktuell laut Download-Seite von Microsoft für die Office-Versionen:

  • Microsoft Office 2010 Professional Plus mit Software Assurance
  • Microsoft Office 2013

Mit Excel 2016 bzw. Office 365 gehört es dann aber auch in den Excel-Standard über das Register Daten und muss nicht gesondert als Add-In aktiviert werden. Eine Ehre, die bereits Power Pivot in Excel 2013 zuteil wurde (leider auch wieder nicht in allen Versionen).

Power Query wird so regelmäßig erweitert und um neue Funktionen und Importmöglichkeiten ergänzt, dass ein heute erstelltes Skript schon für die nächste Version überarbeitet werden muss. Trotzdem: Es lohnt sich!

So viele Aufgabenstellungen im Bereich Datenimport, Datentransformation und -anreicherung können mit Power Query gelöst werden. Schnittstellen, die früher über Query, VBA oder manuellen Import gelöst wurden und viele manuelle Schritte bzw. SVERWEISe notwendig machten.

Die ersten Schritte in Power Query hatte ich mir selbst erarbeitet, bis ich dann im Mai 2014 Ken Puls (Excel MVP) beim Amsterdam Excel Summit begegnet bin.

AES2015.png

Hier ein Bild vom Amsterdam Excel Summit 2015. Ich bin umringt u.a. von Ken Puls, Jon Peltier, Bob Umlas, Henk Vlootman, Tony de Jonker, Roger Govier, Liam Bastick, Charles Williams, Jan-Karel Pieterse und vielen netten anderen Excel-Freunden.

Ken Puls aus Vancouver (Kanada) betreibt die Seite http://www.excelguru.ca und darunter auch seinen großartigen Blog http://www.excelguru.ca/blog/

Ken war dann auch im Folgejahr in Amsterdam und ich konnte noch mehr Input von ihm mitnehmen. Ich habe Möglichkeiten von Power Query entdecken dürfen, die ich mir niemals selbst hätte erarbeiten können. Mehr Infos zu parametergesteuerten Abfragen, zur Einbettung von Funktionen und tiefergehendes Hintergrundwissen. Ken beschreibt in seinem Blog raffinierte Lösungen und geht auf diverse Alltagsszenarien wie parametergesteuerte SQL-Abfragen ein.

Zudem hat Ken Puls zusammen mit Miquel Escobar das Buch M is for (Data) Monkey geschrieben. Dieser Titel hat mich in Techniken eingeführt, die zum Teil schon im Blog standen, zum Teil aber auch bislang völlig neu für mich waren. Eine unglaublich lehrreiche Lektüre, welche ich euch – auch als ebook – ans Herz legen mag. Zudem gibt es hier Zugang zu Online-Ressourcen, über die man auch sonst nicht verfügbare Datenquellen wie Azure anzapfen kann.

Am wichtigsten sind für mich die eigenen Erfahrungen, die ich in der Praxis bei mir oder beim Kunden sammeln kann. Ich lerne ungemein aus den Blogbeiträgen und der Lektüre, aber auch immer wieder beim Austausch an den Excel-Stammtischen.

Ich hoffe, das kommt hier nicht so als Freakshow rüber. Ja, tatsächlich…. wir treffen uns regelmäßig zu Excel-Stammtischen z.B. am 01.12.2016 in Münster, organisiert durch das ITB der FH Münster. Prof. Dr. Johannes Schwanitz und ich haben den Stammtisch dort ins Leben gerufen und alle können von den Erfahrungen und Problemen der anderen Teilnehmer profitieren. Der direkte Wissensaustausch funktioniert doch viel effizienter, als das alleinige googlen und ausprobieren.

Zuletzt… lernt nicht allein. Ihr bleibt allein schneller an Fragen hängen, könnt nicht von den Erfahrungen und Lösungen anderer profitieren und gebt somit viel schneller auf.

  1. Lernt nicht allein, sucht euch in der Firma einen Sparringspartner
  2. Tauscht euch mit anderen aus, egal ob in Foren oder live
  3. Schaut in nützliche Blogs und YouTube-Kanäle
  4. Experimentiert mit Power Query
  5. Arbeitet das Buch von Ken durch
  6. Besucht Seminare zu diesem Thema… seht die Teilnahmegebühr als Investition, nicht als Kosten.

Träumt nicht von Excel!
Euer Andreas

 

 

 

Excel-Alternativen zur Funktion WENNS

at_Excel

Die Funktion WENNS steht seit dem aktuellen Office 365-Update in Excel 2016 zur Verfügung. LibreOffice Calc-Nutzer kennen diese Funktion bereits.

Doch wie sollen die Anwender vorgehen, die diese Funktion in Excel noch nicht nutzen können?

Anbei einige Alternativen zu WENNS mit SVERWEIS, VERWEIS, INDEX und VERGLEICH und der verschachtelten WENN-Funktion.

WENNS_Excel.jpg

Natürlich gibt es auch wieder ein Video dazu auf meinem neuen YouTube-Kanal!

Link zum Video https://youtu.be/YKWt08CcuzA

Käufer des USB-Sticks finden die Excel-Datei im Netz unter …\Excel600plus\at_Excel\at0002

Ich freue mich auf euer Feedback
Beste Grüße

Andreas