YouTube erst mal wieder öffentlich

Moin zusammen,

nach vier Tagen hat sich der Frustlevel etwas gesenkt.
Trotzdem plane ich weiter, wie der Kanal in professionalisierter Form fortgeführt werden kann. Vor allem soll denen eine faire Beteiligung ermöglicht werden, die geschäftlich von den Videos profitieren. Zum Beispiel Firmen, die Zugunsten der Videos auf andere Lernsysteme verzichten, die Supportkosten senken konnten oder denen mit den Videos und Beispieldateien geschäftliche Szenarien gelöst werden.

Es bleibt aber dabei, keine Gebühren, keine Mitgliedschaft, keine Unterscheidung zwischen Zahlern und Nicht-Zahlern, kein kostenloser Support.

Wer etwas zum Projekt beisteuern möchte, dem sende ich natürlich gerne meine geschäftlichen Verbindungsdaten. Unternehmen kann ich auch eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer ausstellen.

In welcher Form ich die Videos zum Download anbieten kann, muss ich noch prüfen. Mir schwebt vor, die Titel über meine freigegebenen OneDrive-Ordner anzubieten. Hierzu müsste ich aber erst Microsoft kontaktieren und ein okay einholen. Rechtssicherheit first!

Einen feinen Rest-Sonntag
Andreas