Excel – Bedingten Bereich über INDEX erzeugen – Namen und Matrixformeln

SUMMENPRODUKT, SUMMEWENN, SUMMEWENNS, ZÄHLENWENN und ZÄHLENWENNS errechnen eigentlich genau das, was ich ermitteln möchte. Die bilden nur dann bedingt eine Summe oder zählen die Werte eines Bereichs, wenn ein bestimmtes Kriterium mit den Werten des Bereichs übereinstimmt.

Zusätzlich kann man natürlich noch Matrixformeln vom Typ {=SUMME(WENN(Prüfungen;Bereich;““))} nutzen.

Aber der Bereich an sich lässt sich auch vorab dynamisch auf die gewünschten Kriterien reduzieren und dann darüber die einfache Summe bilden. Also bitte nicht schimpfen, dass es 1000-fach einfacher geht. Hier zeige ich auf, wie man INDEX auch noch nutzen könnte.

Download der Datei:
E387_Index_Thehos

Hier geht es zum YouTube-Video: