Excel 2013 – Mehrere Intelligente Tabellen über Pivot auswerten

Sobald die Daten nicht in einer Liste, sondern über mehrere Listen verteilt sind, müssen diese Tabellen verknüpft werden. Für Microsoft Access oder Microsoft PowerPivot kein Problem, dort können Tabellen schon immer auf einfachste Weise mit einander verknüpft werden.

P2

Nun lassen sich Listen auch ohne vorherige Verknüpfung oder umständliche SVERWEISe in einer gemeinsamen PivotTable auswerten. Vorab müssen die Listen in Intelligente Tabellen umgewandelt werden. Der Eintrag steht über das Register START in zur Verfügung. Optional kann man auch STRG + T drücken. Bei der anschließenden Erstellung der PivotTable in Excel 2013 ist auf den Haken zu achten, der die Tabelle in das Datenmodell überführt. Sollte der Haken nicht gesetzt werden, lassen sich aber auch noch nachträglich weitere Tabellen ergänzen – dies führt allerdings zu einer neuen PivotTable.

P1

Die so neu geschaffenen Konstrukte sind leider nicht mit älteren Excel-Versionen kompatibel. Ein Blick in Datei – Informationen – Auf Probleme überprüfen – Kompatibilität prüfen zeigt folgendes Bild.

P3


Hier geht es zum Video