Amsterdam Excel Summit 2014 – Wo? In Amsterdam!

Nach 2,5 Stunden Fahrt bin ich letzten Mittwoch endlich in Amsterdam angekommen. Das Parkhaus war bereits online gebucht (und somit 35 Euro billiger). Parken am Amsterdam Centraal (Hbf) ist halt nicht so günstig. Wow, hat sich die Stadt verändert… außen. Innen hat sie immer noch ihren Charme.

Die Veranstaltung wir im vorletzten Stock des Gebäudes links stattfinden.

WP_20140514_003

Dort gibt es erst einmal einen herrlichen Ausblick. Tony de Jonker nimmt mich unten in Empfang und versorgt mich mit Kaffee. Bin wohl einer der wenigen (Irren), die am Seminartag anreisen.

WP_20140514_006

Dann gibt es das obligatorische „Umhängserl“. Wie ich feststellen darf, gibt es rund 35 Personen aus 9 Ländern. Dabei nur drei aus Deutschland. Hey! Amsterdam ist so nah und das Event einmalig besetzt!

WP_20140515_003

Es laufen zwei Veranstaltungsreihen parallel. Vorab und zum Schluss gibt es Infos für alle. Zwischendurch natürlich niederländische Delikatessen und ein obligatorisches Selfie.

WP_20140514_007

Absolut fasziniert bin ich von Ken Puls Vortrag zu PowerPivot, Charles Williams zu schnelleren Excel-Dateien und Frédéric Le Guen zu Power Query und Power View.

Ich kann nicht sagen, dass ich alles schon kannte. Es gab wertvolle Zusatzinformationen. Vor allem auch in den Pausen im Austausch mit den anderen Seminarteilnehmern.

Neben einem schöne Gruppenfoto gab es auch ein Wiedersehen mit Bill Jelen (MrExcel). Bill durfte ich schon vor zwei Jahren in Luzern bei den Trainertagen 2013 kennenlernen. Leider konnte ich wegen gerade aktueller anderer Themen nicht ins Bills Sitzungen. Nun ja, dafür hatten wir ja noch den ganzen Abend.

IMG_4781
Bild mit freundlicher Erlaubnis von Jan Karel Pieterse

Nach einem sehr guten Essen in spannender Runde musste ich mich leider von der Gruppe trennen… Heimweg, 2,5 Stunden, und am nächsten Tag ein tolles VBA-Seminar im Münsterland. Beim nächsten Summit nehme ich mir ein paar Tage mehr frei! Außerdem werde ich einen Klon anlegen, um beide Sessions besuchen zu können. Vielleicht auch noch ein wenig französisch lernen…

Großes Lob an Tony de Jonker und Jan Karel Pieterse für die Ausrichtung des Summits.
Bedankt !
tot ziens

Kurzlink dieses Beitrags: http://wp.me/p3egMz-ut

3 Kommentare