SVERWEIS statt verschalteter WENN-Funktion – wirklich WAHR

 

Häufig finde ich eine verschachtelte WENN-Funktion vor, wenn Werte in Listen abgeglichen werden sollen. Es geht nicht um exakte Treffer, sondern ein Wert soll auf die Zugehörigkeit in einem Zahlenbereich abgeprüft werden.

Im folgenden Beispiel unterstützt ein Unternehmen seine Mitarbeiter durch reduzierte Beiträge für ein Fitnesscenter. Statt 80 Euro pro Monat werden z.B. nur EUR 10 für Spitzenverdiener fällig und z.B. EUR 40 für Mitarbeiter, die mehr als 4.200 aber weniger als 4.800 Euro verdienen.

Jetzt kann man mit der WENN-Funktion natürlich jeden Bereich abprüfen.

E806a

=WENN([@Gehalt]<$G$5;$I$4;WENN([@Gehalt]<$G$6;$I$5;WENN([@Gehalt]<$G$7;$I$6;WENN([@Gehalt]<$G$8;$I$7;WENN([@Gehalt]<$G$9;$I$8;WENN([@Gehalt]<$G$10;$I$9;WENN([@Gehalt]<$G$11;$I$10;WENN([@Gehalt]<$G$12;$I$11;WENN([@Gehalt]<$G$13;$I$12;$I$13)))))))))

Alles klar?

Macht wirklich keinen Spaß, oder? Vor allem ist die Formel lang, schwer zu lesen, schwer zu überarbeiten und wirklich nur sehr schwer auf Richtigkeit hin zu überprüfen.

Wesentlich kürzer ist da der SVERWEIS Typ WAHR:

E806b.jpg

=SVERWEIS([@Gehalt];tabBeitrag;3;WAHR)

Der SVERWEIS Typ WAHR prüft, ob ein Wert in der Suchspalte der Matrix eingeordnet werden kann. Immer zu lesen als z.B. „von 0 bis unter 600“, „von 600 bis unter 1.200“ bzw. ganz unten „5.400 und größer“. Dafür müssen die Klassenuntergrenzen zwingend aufsteigend sortiert sein. Und statt Zahlen könnte man auch Texte in Buchstabenbereichen einsortieren lassen.

Bei meinen Geschwindigkeitstests war die verschachtelte WENN-Funktion nur ein wenig langsamer. Alternativ könnten auch die Funktionen VERWEIS bzw. INDEX und VERGLEICH genutzt werden.

Hier die Datei für eigene Übungszwecke:

E806 SVERWEIS Typ WAHR für Bereichssuche

Die Datei befindet sich auch auf dem USB-Stick „Excel700“ im Verzeichnis Excel\E806.

Hier geht es zum Video:

Videolink: https://youtu.be/VJlWdERSam4

Viel Spaß beim Nachbasteln und einen schönen Feiertag
Andreas

2 Kommentare

  1. Zeitreisender

    Hallo Andreas,
    wenn ich den Typ WAHR in der Formel einfach weg lasse, habe ich doch dasselbe Ergebnis wie mit dem Typ WAHR, oder?
    Beste Grüße
    Volker

    • thehosblog

      Schon, aber die Formel würde ich trotzdem immer der Vollständigkeit halber komplett lassen. An andere denken 😉
      Gruß
      Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s