Excel – Stundenzettel – Berechnung der Arbeitszeiten

Teil 4…
Nun sollen die täglichen Arbeitszeiten abzüglich der geregelten Pausen errechnet werden. Zudem gibt es hier noch eine maximale tägliche Arbeitszeit von 10 Stunden.

607a

Die Dauer wird nur errechnet, wenn ein Start- und Enddatum vorhanden sind:

607f1

Dann wird geprüft, ob eine Dauer vorhanden ist, falls ja, wird diese über die Funktion VERWEIS in der kleinen Pausenmatrix geprüft. Kann der Wert dort einsortiert werden, wird die Pausenzeit links daneben geliefert.

607f2

Zum Schluss wird geprüft, ob das Nachbarfeld belegt ist. Falls ja, wird von der Dauer die Pausenzeit abgezogen. Falls diese aber insgesamt dann 10 Stunden überschreitet, wird über die Funktion MIN der Wert 10 Stunden genommen.

607f3

Doch was macht man bei einem Wechsel über Mitternacht – hier drei Ansätze:

a) Prüfen, ob der Anfangszeitwert größer als der Endwert ist, somit ist man also über Mitternacht geblieben und sieht ab =1-D5+E5 Das macht nur Sinn bei weniger 24 Stunden-Schichten.

b) bei längeren Abwesenheitszeiten kann zusätzlich zur Uhrzeit noch das Datum mit eingegeben werden. Also Start 28.10.2014 22:00 und Ende 29.10.2014 07:00 Uhr. Dann Ende minus Start – wie oben. Hier ist die Dauer beliebig.

c) Nur mit der Startzeit und der Dauer rechnen. Eingeben, dass man um 22:00 Uhr gekommen und 9 Stunden geblieben ist. Dann wird die Endzeit errechnet.

Hier ist die Übungsdatei:
Excel607_Ergebnisdatei

Hier geht es zum Video:

Videolink: http://youtu.be/Dbo0d56bllE