Excel – Groß- und Kleinbuchstaben getrennt zählen

Auf den Seiten von Andreas Entenmann (Excel MVP) werden herrliche Fragen und Lösungen diskutiert. Eine wirklich geniale Lösung von Thomas Ramel (Excel MVP) möchte ich nicht vorenthalten.

Das Problem… In Spalte B befinden sich kleine und große U’s. Ein großes U steht für einen vollen Tag Urlaub und ein kleines u für einen halben Tag. Wie zählt man nun allein durch die U’s und ohne Hilfsspalte die Anzahl der genommenen Urlaubstage?

461

Die Formel:
=SUMMENPRODUKT(IDENTISCH(Tabelle1[Urlaub];"U")+IDENTISCH(Tabelle1[Urlaub];"u")/2)

IDENTISCH prüft, ob sich der gesuchte Buchstabe in einer Zelle befindet. IDENTISCH unterscheidet Groß- und Kleinschreibung. Bei IDENTISCH resultiert ein WAHR oder FALSCH.

Wenn man WAHR- und FALSCH-Werte addiert, wird ein WAHR als 1 und ein FALSCH als 0 behandelt. Die IDENTISCH werte für das kleine u werden durch 2 geteilt.

SUMMENPRODUKT prüft nun für alle Zellen eines Bereichs zunächst den Inhalt der jeweiligen Formeln und addiert dann die Produkte. Es gibt hier allerdings nichts zu multiplizieren, da SUMMENPRODUKT kein zweites Array enthält. Somit wird nur addiert.

Ein paar alternative Lösungsvorschläge (die bereits genannte ist unser Favorit):
{=SUMME(WENN(IDENTISCH(Tabelle1[Urlaub];"U")=WAHR;1;0))+SUMME(WENN(IDENTISCH(Tabelle1[Urlaub];"u")=WAHR;1;0))/2}
oder
{=summe(wennfehler(--(unicode(Tabelle1[Urlaub])=85);0))+summe(wennfehler(--(unicode(Tabelle1[Urlaub])=117);0))/2}

von Mourad Louha (Excel MVP):
SUMMENPRODUKT(1*(CODE(Tabelle1[Urlaub]&"$")=85)+0,5*(CODE(Tabelle1[Urlaub]&"$")=117))
oder
{=SUMME(WENN(CODE(Tabelle1[Urlaub]&"$")=85;1;0)+WENN(CODE(Tabelle1[Urlaub]&"$")=117;0,5;0))}

Allein an der Vielzahl der Lösungen – und dies ist nur eine Auswahl – kann man erkennen, wie vielfältig Aufgaben in Excel bewältigt werden können.

Die Übungsdatei:
Excel_461_Urlaubstage

Hier geht es zum Video:

Videolink: http://youtu.be/On6vMr64DDw