Excel – Datenüberprüfung – Liste mit Nachkommastellen

Ich nutze sehr gerne über das Register Daten die Datenüberprüfung, um den Wertebereich bei Eingaben auf die erlaubten Werte einzugrenzen.

Unter Liste kann man dort auch Verweise auf Zellbereiche, benannte Bereiche oder sogar hier eingetragene Vorgaben setzen.

Eine Anfrage in einem Forum hat mich heute aber aufschrecken lassen. Excel 2010 speichert die Listen dann nicht korrekt ab, wenn man dort eine Zahlenkolonne mit Nachkommastellen einträgt.

e2010-1

So sind z.B. Eingaben wie ja;nein;vielleicht möglich. Auch 1;2;5;10 wäre kein Problem.

e2010-2

Bei der Vorgabe von z.B. Steuersätzen 0;0,07;0;19 speichert Excel 2010 die Werte im XLSX-Format allerdings als 0,0,07,0,19 ab und bietet dann statt meiner geplanten drei Wert auf einmal fünf zur Auswahl. Bestehende Eingaben werden nicht verändert. Das ganze fällt erst nach dem Speichern, Schließen und neu Öffnen der Datei auf.

e2010-3

Warum sollte Sie das interessieren, wenn Sie Excel 2013 nutzen? Dort gibt es diesen Bug nicht. Aber vielleicht öffnen Sie die Datei einmal unbewusst mit Excel 2010. Umgehend sind die Werte umgeschrieben.

Das Speichern im XLS-Format ist für mich keine Alternative. Statt also direkt die Werte bei Liste in die Datenüberprüfung einzutragen, sollte man bei Liste auf einen benannten Bereich verweisen. Dieser Bereich kann gut auf einem neuen Tabellenblatt liegen und zeigt somit auch transparent an, mit welchen Datengültigkeiten in dieser Datei gearbeitet wird. Wenn man diese Werte dann auch noch als Intelligente Tabelle formatiert, passt sich der Bereich in der Datenüberprüfung automatisch an. Letzteres funktioniert aber nicht bei Excel 2003 und älter, da hier noch keine Intelligenten Tabellen verfügbar waren.

Das Video bei YouTube: